Full Flex Office bei Antiloop

Full Flex Office bei Antiloop

Im Büro sitzen und "9 to 5" arbeiten? Nicht bei Antiloop. Wir bieten Full Flex Office, aber was heißt das genau? Software Engineer Florian gibt Einblick in dieses neue Arbeitszeitmodell der Götzner Technologieschmiede.

Teamwork & Arbeitsleistung sind wichtiger als Arbeitsort & Arbeitszeit
Es darf nicht nur der Ort, von dem aus gearbeitet wird, ausgewählt werden, sondern auch die Uhrzeiten. Kernarbeitszeiten sind bei uns nicht vorgesehen, einzig zu den jeweiligen Meetings muss erschienen werden. Ob Frühaufsteher oder Eule, es ist Dir überlassen, wann Du arbeitest. Zu Hause, bei den Schwiegereltern oder am Strand – Du entscheidest über Deine Arbeitsumgebung. Bei uns sind Teamwork und Arbeitsleistung vorrangig. Du hast Dienstags immer ein Arbeitstief? Du hast genug Stunden vorher angesammelt und an dem Tag keine Termine? Bei uns brauchst Du keinen langen Prozess oder Papierkram, um Dir am Dienstag eine wohlverdiente Pause zu gönnen.

Unser Full Flex Office funktioniert wie Clean Code
Beides basiert auf langer Erfahrung in der jeweiligen Domäne. Es beschreibt, warum gewisse Code-Strukturen so nicht funktionieren und worauf geachtet werden muss. Ein wichtiger Bestandteil ist hier ein schlankes, optimiertes Programm, welches Benutzer und Entwickler gleichermaßen begeistert. Wie unser Full Flex Office-Konzept: Alle sind damit zufriedener, weil es weniger Druck und auch Stress erzeugt. Und die Chefs (in dem Fall die Entwickler) haben weniger Aufwand, sich mit irgendwelchen Anträgen zu beschäftigen. Klingt gut? Ist es auch.

 

Florian, Software Engineer bei Antiloop: Führt souverän durch Pimcore-Projekte, ist begeisterter Papa von zwei Kindern – und schätzt dementprechend das flexible Arbeitszeitmodell von Antiloop.